Tag 1489 – Alle Jahre wieder…

Pilztour!

Heute aus verschiedenen Gründen nur Pippi und ich. Ich war ein bisschen aufgeregt, weil Pippi zur Zeit generell recht anstrengend drauf ist und es auch nicht gerade ideale Bedingungen waren – es war sehr nass. Sehr sehr nass. Aber hey, besser als letztes Jahr, da war es so trocken, dass halt kaum Pilze da waren.

Und dann war es richtig toll. Pippi hatte riesen Spaß, hat super viele Pilze, Tannenzapfen, Blaubeeren und Preißelbeeren gefunden, hat die ganze Zeit erzählt und gesungen und noch mehr erzählt, kann jetzt ein neues deutsches Wort: „Geschafft!“, ist in Matsch versunken und ins Wasser gefallen und es gab gar kein Theater, kurzum: das war super.

Ich habe auch das ein oder andere im Wald gelassen, hinterher ein paar falsche Pfifferlinge aus dem Haufe sortiert und das erste mal einen Täubling-Test gemacht, indem ich ein Stück gekaut habe. Es schmeckte nicht scharf oder bitter, sondern nach gar nix, also essbar, wohl sogar ein Fleischroter Speisetäubling. Nur halt eher so in der Farbe von gebratenem Fleisch (oben links unter den Tannenzapfen).

Die Butterpilze zu häuten war eine eklige, schleimige Angelegenheit, aber das Ergebnis, ein erstklassiges Waldpilzrisotto, die Mühe allemal wert.

Morgen gibts dann was mit Pfifferlingen und dann sind die Schafsröhrlinge dran. Davon hab ich schon 2/3 im Wald gelassen, an einer Stelle war damit alles voll.

Geisterfinger. Die hab ich aber auch da gelassen.

3 Gedanken zu “Tag 1489 – Alle Jahre wieder…

  1. Birgit schreibt:

    Falls Du möchtest einige Anmerkungen zu den Pilzen, sonst kannst Du das gerne überlesen:
    Der (fleischrote) Speisetäubling (Russula vesca) zeigt gerne die Zähne, sprich die Huthaut ist zu kurz, die Lamellen schauen darunter hervor.
    Sollten das Sandröhrlinge (Suillus variegatus) hinter den Butterpilzen sein? Wenn ja, dann unbedingt trocknen, dann schmecken die erst richtig gut. Wenn es Kuhröhrlinge (S. bovinus) sind, dann freut man sich über die pinke Farbe im Pilzgericht ;-).
    Könnten die Schafsröhrlinge Schafsporlinge sein (Albatrellus ovinus)? Mir schmecken sie gut, ich habe aber leider schon länger keine mehr gefunden.
    Ihr habt da eine richtig schöne Auswahl, hier ist leider noch nicht wirklich viel los.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, Schafsporlinge sind das. (Ich hab ein deutsches Buch, da stehen sie nicht drin, eine englische App und norwegische Webseiten, das geht alles etwas durcheinander.) Die haben wir das erste mal überhaupt vor 10 Jahren in Schweden gefunden und für lecker befunden (wenn sie auch durchs Braten etwas weniger hübsch aussehen).
      Das gelbe sind Kuhrörlinge.
      Der Speisetäubling zeigte nur ein bisschen die Zähne, aber die Huthaut ließ sich sehr leicht bis ca. zur Hälfte abziehen. Nach dem Geschmackstest war ich dann soweit sicher, dass er mindestens genießbar ist, dass er ins Risotto gewandert ist.

      Liken

  2. Tolle Ausbeute! Ich bin vor allem begeistert über die Vielfalt :-)

    Hier (Allgäu, Berge) hüpfen uns vor allem Steinpilze und Wieseltäublinge in die Taschen (nix Korb, das muss für den Abstieg alles in den Rucksack).

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s