Tag 1752 – Ich möchte nicht.

Der Tag war eigentlich sehr gut, ich habe viel im Garten gebuddelt, dann jedoch entdeckte Herr Rabe, dass die Kinder* sich sehr schön selbst beschäftigt hatten – mit Slime und dann wusch ich ziemlich viel Slime mit Essig und Spüli aus diversen Bettbezügen, -laken und Kuscheltieren, während Pippi einen epischen Kreischheulwutanfall** neben meinem Ohr abfeuerte, weil sie bei der Beseitigung des Chaos helfen sollte. Das hat alle Energie für den Rest der Woche des Tages aus mir rausgelaufen und ich mag nicht mal mehr bloggen, ich will nur ins Bett und meinem Leben vor den Kindern hinterherheulen.

___

*Pippi und die Nachbarsmädchen

**inklusive wegrennen und den Nachbarsmädchen schluchzend erzählen, Mama und Papa hätten sie nicht mehr lieb*** und ließen sie nicht aufs Klo gehen****

***auch dieses Mal haben wir das hinterher wieder geklärt

****sie wollte unten aufs Klo, aber da war ich mit den Bettdecken beschäftigt und sagte, sie solle oben gehen, weil ich nicht obendrein auch noch angeschrien werden will, während ich ihren Scheiß beseitige, aber Pippi wollte nicht oben gehen sondern unten. Die Klos sind identisch.

___

2 Gedanken zu “Tag 1752 – Ich möchte nicht.

  1. koboldreich schreibt:

    Guten Tag Frau Rabe,

    ich mag/nein ich liebe Ihren Humor! Nur so können wir all das aushalten was einem widerfährt während man brüllen will „ICH WILL das niiiiiiiiiicht!!!“
    Aber leider leider schaffe ich ebenfalls nicht solche Momente auszuhalten, auch nicht wenn ich weggehe oder mir die Ohren sehr fest zuhalte. Sogar durch Baulärmschützer geht der hohe Kreischton durch.
    Hier toben/kuscheln/schreien/rennen/motzen/leben zwei Kobolde die frisch 8 und 10 Jahre sind. Meine Nerven sind oft Montags früh für die ganze Woche aufgebraucht. Es gibt so viele schöne unvergessliche Momente, ja. Nun das ABER: Es liegen so viele in der Vergangenheit und sind für mich zukünftig in der Vorstellung kaum greifbar.
    Bei den Zeiten momentan wird jeder Ausflug zur Weltreise (Gepäck und Mundschutz und wasser und Händedesinfektion und und und) oder zum Zittermoment. Daher hilft hier gute und vor allem laute Musik, viele Bücher lesen, gute Blogs verfolgen und Yoga! Echt jetzt. Gutes Essen kann/darf ich jetzt nicht nennen, weil sonst die dämlcihe Fettmasse am Bauch nicht weggeht und ich die seit der 2. Geburt mit mir herumschleppe. Schon blöd das ich sehr gut kochen/backen kann und dann nicht viel davon essen sollte. Sehr tragisch.
    Die Rübennasen sind so munter und frech und schlau das ich mich beim lesen heimisch fühle.
    Bleibt allesamt gesund und knuffle die Schleimpippi. (Tolle Momente- so nützlich wie ein Sack Flöhe)

    Koboldreich aus Tübingen

    Gefällt 1 Person

  2. Ich komme erst heut zum Nachlesen des Pfingstwochenendes. Bei diesem und dem vorangegangenen Post musste ich schmunzeln. Deien Tochter ist schon knuffig und kann einem doch den letzten Nerv rauben. Das Nachtrauern der Vor-Kinder-Zeit kenne ich nur zu gut. Halte durch! Wir lieben sie ja (trotz allem).

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s