Tag 1954 – Zwo, Eins, Risiko!

Gestern hatte ich ja die erste halbe Session meines Online-Kurses angefangen, heute habe ich dann den kompletten ersten Tag gemacht, und die erste Session vom zweiten Tag. Es war auch da, wo es endlich anfing, wirklich interessant zu werden. Nach fast zwei Jahren im Werk weiß ich die Grundlagen europäischer Zusammenarbeit inzwischen eben schon, da war jetzt nicht viel Neues bei. Am zweiten Tag (von insgesamt drei) geht es ans praktische. Die erste Session war sehr geprägt von Risiko. Mir war gar nicht klar, was ich für einen gefährlichen Job habe. Vielleicht, ganz vielleicht, habe ich jetzt großen Respekt davor, irgendwann mal nach Indien oder China oder sonstwohin geschickt zu werden. Vielleicht dauert diese Pandemie ja noch ein paar Jahre. Ähäm.

___

Was ganz anderes: wegen katastrophal dünner Personaldecke, die durch Krankheit (nicht Corona) jetzt kritisch große Löcher hat, schränkt Pippis Kindergarten seine Öffnungszeiten ein. Bis Weihnachten. Mindestens. Es gibt jetzt zwei Slots, 07:30-14:30 und 08:30-15:30. Wir haben uns für den 2. beworben, dabei aber auch gedroppt, dass wir beide systemrelevante Funktionen haben, aber dank Homeoffice schon klar kommen. Jetzt weiß der Kindergarten das auch. Die Leute im Kindergarten tun mir wirklich leid, es ist da schon länger ein hoher Turnover und es kommen keine neuen, qualifizierten Leute. (Nein, ich weiß wirklich nicht, wieso. Ich mag die da alle sehr gerne, vor allem die, die da schon länger sind. Aber wer weiß, vielleicht ist das gerade das Problem für Leute, die neu reinkommen, keine Ahnung.) Wegen Corona haben sie gleichzeitig einen eigentlich sogar erhöhten Personalbedarf. Geht nicht, Erzieher*Innen wachsen ja nicht auf Bäumen. Jetzt will die Regierung den privaten Kindergärten (nicht was Sie jetzt denken. In Deutschland hieße das vermutlich Elterninitiative) auch noch die Förderung empfindlich zusammenstreichen und es ist ja nicht so, dass der Kindergarten dann einfach mehr Geld von uns Eltern eintreiben kann, weil die Regierung ebenfalls die maximalen Elternbeiträge festlegt und die sind für alle Kindergärten, kommunale wie private, gleich. (Das Gleiche mit dem Hort, deshalb kostet der Sport-Hort auch das gleiche wie der normale Schul-Hort.) Es ist für unseren kleinen, wunderbaren Kindergarten einfach richtig kacke, rundum.

Ein Gedanke zu “Tag 1954 – Zwo, Eins, Risiko!

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s