Tag 2357 – Nicht viel zu erzählen.

Da ich immer noch sauer auf den Cellobogenversand bin, habe ich das heute alles umorganisiert und mit England telefoniert und hoffe jetzt, dass da was besser klappt, mehr dazu später. Der Cellobogenversand kann übrigens nicht so ganz glauben, was ich schreibe und bat um Seriennummern der Bögen – keine Ahnung, wo die ihre Seriennummer haben, falls sie eine haben, die nicht nur auf der Verpackung steht und ich hab sie ja schon zurück geschickt, insofern wird das schwierig. Weshalb ich noch sauerer bin als eh schon weil mir scheinbar auch noch unterstellt wird, ich könne möglicherweise keinen Geigenbogen von einem Cellobogen unterscheiden. Ersatz wird wohl auch „bis zu zwei Wochen“ dauern, weil man ja erst untersuchen muss, ob ich nicht vielleicht einfach total picky und auch dumm bin, steht schließlich Violin bow auf der Verpackung.

Jedenfalls war das auch schon das spannendste von Heute. Ach ja – ich hab auch noch die Bank angerufen, bei denen die Geldwäsche-Alarmglocken schrillten aufgrund einiger Transaktionen auf meinem Konto. Wenn ich nicht anriefe, schrieben sie, müssten sie alle meine Konten sperren. Es lag sogar ein Schrieb bei, in dem in den schillerndsten Farben ausgemalt wurde, wie unbequem ein Leben ohne Zugriff auf Bankkonten ist. Jedenfalls habe ich da angerufen und gesagt, dass ich kein Geld wasche. Das wurde mir, zumindest von der Dame am Telefon, auch geglaubt und ich warte jetzt einfach erst mal ab. Angeblich ging es gar nicht um Geldwäsche, sondern auf dem online-Schema (das ich schon im Februar ausgefüllt habe) stünde nicht, ob man eine „politisch exponierte Person“ sei. Nun ja, ich bin keine und bin auch sicher, dass ich das dauernd überall in online-Schemata angebe, aber nun gut.

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s