Tag 212 – Hicks!

Ich hatte ein ganzes Glas Sekt, ergo bin ich jetzt etwas beschwipst. Falls ich Quatsch schreibe, verzeihen Sie bitte. 

Wheeeee Geburtstag! Ich hab ein Pony bekommen (ein sehr kleines zwar und gerade schläft es mit Michel im Bett, aber immerhin!), eine Krone, einen Korfu-Reiseführer, ein Buch, das mir als „extrem hart aber auch extrem gut“ angepriesen wurde (ich werde berichten), eine gemalte Rakete, eine ausgelaufene Windel und (da hatte ich vor Freude Pipi in den Augen) eine Spende an eine syrische Organisation, die Kindern auf der Flucht hilft. 

Die Gefühle waren über den Tag sehr gemischt, heute morgen habe ich die Beste Freundin zum Flughafen gebracht, das war recht traurig und ich danach auch eigentlich bedient, aber dann schickte mir Herr Rabe ein Bild von einem lustigen Spruch bei Facebook von einer Person namens @Rabensalat, da musste ich dann doch lachen, und dann lud mich Herr Rabe auch noch zum Mittagessen in das einzige vegetarisch-vegane Restaurant der Stadt ein, das war alles sehr schön und feierlich. Dann nähte ich ein bisschen an meinem Kleid rum, das war mäßig spannend aber befriedigend für mich. Lediglich als ich einen total aufgekratzten und quatschigen Michelaus dem Kindergarten abholte, bekam die Laune einen Dämpfer (ey, der hat da einfach ne Schokiecke abgebrochen von MEINEM Kuchen! Weil er nur die Schoki wollte!) und als Herr Rabe endlich zu Hause war, mich die Kinder zu Tode genervt hatten UND meine Mutter bereits zweimal versucht hatte, mich anzurufen und beide Male etwas seltsame Nachrichteb auf der Mailbox hinterlassen hatte, war ich echt bedient. 

Als dann aber irgendwann Michel ganz niedlich mit Maus und Pferd eingeschlafen war und viele viele Menschen aus diesem Internet und per WhatsApp und so mir gratulierten, wurde es etwas besser, mit Sekt im Glas und Kuchen auf dem Teller noch ein bisschen mehr und dann Skypte ich noch mit meiner Mutter, was… absurd war. Kostprobe gefällig?

Sie: „Ich soll dich von ganz vielen Leuten grüßen und gratulieren und so.“

Ich: „Hmhm.“

Sie: „Aaaaaaalso, da war der Frank Sowienoch, unbekannter Weise, und mein kleiner Chef, auch unbekannter Weise. Dann haben wir den *Uralt-Spitzname von Schulfreund, zu dem seit Jahren kein Kontakt besteht*, und dann *Exfreund, mit dem ich lange zusammen war*, aber nur wenn du ihn nicht haust?“

Ich: „Wieso sollte ich ihn denn hauen? Bin ja auch ganz schön weit weg, nä?“

Sie: „Nee, ach, weißte schon wie ich das meine!“

Ich: „…“

Sie: „Ja und hmmmmmm wer war da noch, also der *Exfreund, mit dem ich unrühmlicher Weise wegen Herrn Rabe Schluss machte*, der NICHT, hmmmmm, wer war das denn?“

Ich: *twittert heimlich*

Sie: „Ahhhhh, ich weiß, der D.! Da war ich nämlich heute!“

Ich: „Ja dann sag mal Dankeschön!“

Ja. Das hob die Laune auf einer Metaebene, auf der ich unser Gespräch von außen betrachtete (macht der Sekt, dass man das kann?) doch ungemein. 

Jetzt Bett und Zufriedenheit. 

31. 

Ist ok. 

Ein Gedanke zu “Tag 212 – Hicks!

  1. Bettina schreibt:

    Schick mal ein Stück Schichtkuchen…. den vermisse ich wohl auch sehr😑Na zumindest das Rezept😘 Vielleicht mache ich mir den dann auch zum Geburtstag, wäre ja ein guter Anlass….

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s