Tag 228 – Konzerte

Ich muss gerade an Konzerte denken. Konzerte, auf denen ich war. Ich war schon auf vielen (vielen, vielen, vielen) Konzerten. Das erste Mal* mit ääähhh, 13 vielleicht: bei der Bloodhound Gang. In der Nachbarstadt. Ich wollte bei einer Freundin übernachten, ihr Vater wollte uns um 22 Uhr vor der Halle abholen. Um 22 Uhr hatte jedoch die Band noch nicht mal angefangen. Naja, wir waren rebellische Teenager und blieben. Es war großartig. (Zart besaitete Seelen bitte beim nächsten Absatz weiterlesen.) Die Band tat allerlei Skurriles auf der Bühne. Der Bassist (Evil Jared, hach… <3 ) leerte eine Flasche Jägermeister auf Ex und pinkelte den Sänger an. Der Sänger steckte sich das Mikrofon so weit in den Hals, bis er kotzen musste, was er dann auch tat, halb ins Publikum. Die Musik war bestimmt auch gut, daran erinnere ich mich nicht mehr ganz so gut. 

Weil danach der Vater meiner Freundin einfach gefahren war (naja, es war Mitternacht oder so) und nach Hause laufen echt keine Option war, mussten wir irgendwie anders nach Hause kommen. Glücklicherweise traf ich  meinen Grundschulschwarm (Sohn meines Orthopäden, das ist ein Dorf mit 300.000 Einwohnern, echt!), der mit seiner großen Schwester da war. Die nahmen mich dann mit nach Hause. Meine Freundin wurde auch von irgendwem mitgenommen und durfte sich alleine der Konfrontation mit ihrem Vater (der leider von der gewalttätigen Sorte war) stellen. Jetzt im Nachhinein war das wohl ziemlich scheiße von mir, aber wir waren alle so geflasht vom ALLERERSTEN KONZERT UNSERES LEBENS, da war das irgendwie egal und wir waren auch später noch ganz gut befreundet. 

(Mein zweites Konzert war dann kurz nach meinem 14. Geburtstag Gentleman. Heidewitzka, der hat sehr viel gekifft auf der Bühne.)

Ich möchte mal wieder auf ein Konzert, ja. Muss nicht mit Anpullern sein. Aber ich würde doch so gerne noch mal The Offspring sehen. Oder Muse. Ach ja…
*stimmt nicht. Ich war vorher zweimal mit meiner Oma bei der Kelly Family. Echt jetzt. 

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s