Tag 234 – Zitronenliebe. Korfu Tag 4

Gibt es eine Religion, bei der man Zitronen anbetet? Oder täglich Zitronen essen muss, um der gelbglänzenden Gottheit zu huldigen? Da wäre ich dann gerne religiös. Hier wachsen ja überall Zitronenbäume, es ist das Paradies meiner Zitronenreligion! Gelegentlich sind auch mal Orangenbäume dabei, wir haben heute eine gepflückt. Die war auch lecker, aber der Baum summte so dermaßen (bei Orangen sind Blüten und Früchte in allen Reifestadien gleichzeitig am Baum) dass wir es dabei belassen haben. Dafür kam unser Vermieter in der Abenddämmerung mit einer ganzen Tüte frisch gepflückter Orangen für uns. Es kommt also noch Vermieterliebe dazu. Und Strandliebe: wir haben heute einen menschenleeren* Strand gefunden. Einen richtigen Sandstrand. Ich will hier nie mehr weg. 

*naja, als wir kamen war da noch ein händchenhaltendes Pärchen. Aber irgendwie fühlten die sich wohl durch uns beim Händchenhalten gestört und gingen dann recht schnell. 

2 Gedanken zu “Tag 234 – Zitronenliebe. Korfu Tag 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s