Tag 1207 – Börps.

Kennen Sie das, wenn man ganz viel süßes Zeug zubereitet und gegessen hat und man am Ende das Gefühl hat, nie wieder irgendwas süßes essen zu wollen? So geht es mir grade. Wir haben jetzt Vanillekipferl und die braunen Kuchen sind in ihrer Box (die müssen durchziehen), die Grümmel-Nuss-Kekse warten nur noch darauf, dass ich morgen mehr Schokolade kaufe (irgendwie war die Hälfte der Block-Schokolade, die ich neulich kaufte und noch im Hinterkopf hatte, Milchschokolade. Das schmeckt nicht, das wird dann zu süß). Heute morgen gab es Pancakes und jetzt sitze ich auf dem Sofa und statt Lakritz oder Kakao esse ich jetzt eine zweite Portion Lammgulasch, das der Mann gekocht hat und das wirklich ganz köstlich ist. Kalt. Mjammi.

Ansonsten war ich heute ziemlich emotional, diese Kekse-Sache geht mir ganz nah. Meine Oma ist nun seit über 8 Jahren tot, mein Opa seit 7, aber heute habe ich sie wirklich schrecklich vermisst, so doll wie glaube ich überhaupt noch nie. Seufz, seufz.

4 Gedanken zu “Tag 1207 – Börps.

  1. Irene schreibt:

    Manche Rezepte sind einfach mit Nostalgie und Melancholie verknüpft. Aber es ist wie ein Ritterschlag, wenn der Bruder die Vanillekipferl kostet und anerkennend nickt „die schmecken wie die von Mutti!“
    Gegen den Süss-Overkill sind hier bei längeren Backsessions immer Essiggurken oder Maiskölbchen im Kühlschrank.

    Liken

  2. Katja schreibt:

    Bei mir sind es Königsberger Klopse und Käsekuchen.
    Und auch wenn meine Omis nun schon einige Jahre nicht mehr leben, sind sie in manchen Momenten sehr präsent. Oft träume ich von ihnen und denke – ach, sie lebt ja doch noch, wie schön!

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Irene Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s