Tag 1411 – Wie lief es denn nun?

Die Kinder haben gestern beim Babysitter übernachtet. Das hatte die Mama des Babysitters angeboten, dass die Kinder gern auch mal bei ihnen schlafen könnten, in den Ferien zum Beispiel. Dann kamen wir mit dem gestrigen Tag um die Ecke, aber die Mama des Babysitters musste bis spät abends arbeiten und hätte dementsprechend nicht als Taxi zur Verfügung gestanden, also wurde aus „Babysitter bringt Kinder ins Bett“ „Kinder bleiben gleich ganz da“. Uiiii, wie aufregend!

Das war es wirklich und unter Herrn Rabes missbilligendem Blick schrieb ich vom Restaurant aus, in dem wir zu Abend aßen, eine SMS, wie es denn so liefe, weil wir bis dahin gar nichts gehört hatten. Gut, schrieb der Babysitter, er habe Pippi grad hingelegt. (Hingelegt??? Meine Kinder legt man nicht hin, die bleiben dann ja da niemals, die brauchen ja Körperkontakt und all das beim Einschlafen.) Sie schliefe jetzt. (Öhhhh. Ok.) Er und Michel spielten Super Mario. (Hurra, jemand anders bringt Michel das bei, ich hab doch keine Geduld dafür und eindeutig zu gute Gameboy-Skills, das frustriert alle Seiten nur.)

Ein wenig später dann „Ich habe jetzt auch Michel ins Bett gelegt und sie schlafen beide!“

Well, Hurra, I guess. Die Kinder sind da recht gut eingeschlafen, haben fast durchgeschlafen und mussten heute morgen geweckt werden. Alle Beteiligten sind einig, dass sie das nochmal machen können. Ich hab die Kinder ein bisschen vermisst und war nachts mehrmals wach, weil irgendwas komisch war (keine Kinder da halt!) aber es war auch einfach unfassbar toll, eine Nacht lang nur wir zu sein, ein bisschen wie früher, nur älter. Seit wir Kinder haben, haben wir genau zwei Nächte zu zweit gehabt: im August 2013, da haben Freunde von uns in Wien geheiratet und Michel war bei seiner Oma. Michel war ein unkompliziertes Baby, mit Pippi wäre das nie im Leben gegangen (die wurde in dem Alter ja noch fast voll gestillt). August 2013 ist fast sechs Jahre her. Das ist echt was, worum ich andere Paare oft beneide: Paarzeit. Über Nacht. Weil es nun mal was anderes ist, ob man ins Kino geht oder essen und dann kommt man wieder und nach ner Stunde im Bett kommen diverse Kinder angetapst und stapeln sich im Ehebett wie immer, oder ob man nach Hause kommt und da ist niemand, man ist nur Paar und niemand kommentiert den Geburtstags-Anzug am Morgen mit „Oh nein! Pulli abbefallt!“. (Generell denke ich ja oft, ein Stundenhotel für Eltern wär was, Auszeit light sozusagen, ein Ort zum Sie wissen schon und dann noch drei Stunden schlafen und wieder nach Hause. Ich sollte mir die Idee schützen lassen, bevor es wer anders umsetzt.) Aber die mangelnde Paarzeit ist hier halt ein Fakt, geschaffen durch Umzüge und noch zu kleine Pippi, die erst noch ins Übernachtungsbesuch-Alter kommen muss.

Bis dahin: Babysitterfamilie. Was für liebe Menschen, generell, auch ohne Geschäftsbeziehung. Ich bin so dankbar für das Angebot und so froh, dass alles geklappt hat und alle eine gute Zeit hatten. Da nehme ich auch gerne in Kauf, dass die Kinder heute so ein gaaaaanz wenig anhänglich waren. Sehr gerne – vermisst hab ich sie ja auch.

Ein Gedanke zu “Tag 1411 – Wie lief es denn nun?

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s