Tag 1441 – Vier Jahre Rübennase 2.

Hach, du kleine Binzesse. Du kleine Rübennase. Du wunderbares, starkes, eigensinniges Mausemädchen. Jetzt vor 4 Jahren ließ ich mich in der Geburtsbadewanne nieder, das war kurz schön. Dass das schon und erst vier Jahre her ist ist ja auch irgendwie beides gar nicht zu glauben. Seither hat sich alles in unserem Leben dreimal auf den Kopf und wieder zurück gestellt, so wie das eben ist mit deiner Mama, da wird’s nicht langweilig. Wir waren zusammen beim Muttisport, in diversen Urlauben, wir waren viel, viel krank auf dem Sofa, in Wartezimmern und am Ende im Krankenhaus. Davon erzählst du immer noch. Langsam kommt das mit der Zweisprachigkeit, nachdem das ja bisher alles nur norwegisch war mit einzelnen Worten als Einschlag. „Jeg skal kinnergarten.“ Dein Akzent im Deutschen ist noch deutlicher als bei Michel, aber ganz ganz niedlich. Mit Michel verbindet dich echte Geschwisterliebe, das ist für uns Eltern oft arrrrgh und genauso oft hachz. Du und Michel seid sehr unterschiedlich, wo Michel eher vorsichtig ist, bist du sofort dabei, du hast gern Leute um dich und findest sofort Freunde an jeder Bushaltestelle. Du singst und tanzt und spielst auf jedem Instrument, was Dir in die Finger gerät, dabei bist du schon sehr musikalisch, finde ich so ganz unvoreingenommen. Du machst gern eine Show und weißt ganz genau, wie du dich in Szene setzen kannst, damit alle Erwachsenen dahinschmelzen. Du bist so putzig, dass ich ganz oft Angst habe, jemand könnte dich ernsthaft mitnehmen. Dann denke ich wieder, die würden dich ja schnell zurück bringen, wenn du dein volles Temperament auspackst, wenn du deinen Willen nicht kriegst mutierst du nämlich ganz schnell vom Mogwai zum Gremlin. Ich mag, dass du so dickköpfig bist, lediglich an der Kommunikation („Ich WILL DAS!!!“) müssen wir noch arbeiten, sowie an der Einsicht, dass gewisse Dinge nicht verhandelbar und nicht von dreivierjährigen bestimmbar sind. Du wirst hoffentlich mal Chefin von irgendwas, weil hoffentlich (hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich) niemand dir diese selbstsichere Grundhaltung jemals wegnimmt. Ich werd dafür kämpfen, dass du nicht bossy bist, du bist der Boss. Egal, wie oft ich über deinen Dickschädel ächze: Mama steht hinter dir und feuert dich an, du kleine Einhornkönigin.

(Jetzt vor vier Jahren schon seit 9 Minuten außerbauchig.)

4 Gedanken zu “Tag 1441 – Vier Jahre Rübennase 2.

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s