Tag 1634 – Scheiße.

Hallo, Thyreostatika, ich hab euch echt überhaupt nicht vermisst.

Das ist mein 2. Rezidiv, das wird nicht mehr nur mit Medikamenten behandelt. Da muss die Schilddrüse jetzt raus oder sonstwie kaputt gemacht werden. Ich werde den Rest meines Lebens künstliche Schilddrüsenhormone nehmen müssen.

Dabei geht es mir gut. Ich habe keine Symptome. Was ja gut ist, weil das auch heißt, dass ich relativ gelassen ein paar Monate auf der Warteliste zur OP stehen kann.

Aber echt mal. Was für eine Scheiße.

Ich bin sehr traurig und möchte bitte keine Kommentare, ich solle Selen nehmen und Radioiod sei viel besser als OP. Ich weiß das auch alles und die Ärzte hier auch und ich vertraue denen so weit, dass sie mich nicht wissentlich falsch behandeln.

So viel zum Thema „Mehr Routine, weniger Chaos“.

6 Gedanken zu “Tag 1634 – Scheiße.

  1. Irene schreibt:

    Ich drücke die Daumen, dass das Rezidiv weiter ohne körperliche Symptome bleibt.
    Ich habe auch den Ärzten vertraut, als ich mich entscheiden musste. Die sind mir wesentlich vertrauenswürdiger vorgekommen als noch so nette Menschen im weltweiten Netz.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu trolleira Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s