Tag 1705 – Corontäne Tag 32.

So langsam habe ich das Gefühl, uns entgleitet jede Struktur. Wir kriegen keinen Elternpreis für diese Zeit, soviel ist sicher. Wir kriegen auch keinen Haushaltspreis (auch wenn ich heute aus Langeweile und weil Pippi mich nicht an die Switch ließ die Bäder putzte) und keinen Gartenpreis. Heute stürmte es so dermaßen, dass Herr Rabe es etwa fünf Minuten draußen aushielt und dann beschloss, dass wir Weide und Hecken einpflanzen verschieben müssen. Wenigstens wussten wir vorher, dass es stürmen würde, sodass Herr Rabe gestern Abend noch das Trampolin bis auf das Gerippe abgebaut hat. Konsequenter Weise war der Rest von uns heute den ganzen Tag im Schlafanzug.

Morgen geht es weiter. Noch nicht so ganz, weil noch „Ferien“ sind, und weil ich zum Krankenhaus fahren und eine Blutprobe nehmen lassen muss. Aber wieder früh raus und Dinge tun. Arbeiten. Uiuiui. Ich hab das Gefühl, seit drei Wochen nur rumgesumpft zu haben und nicht erst seit Donnerstag.

Ich habe mir die Haare in „Marshmallow“ getönt und kein Foto für Sie, weil die Farbe ohnehin unsichtbar ist. Die Haare sind nach zwei Stunden Einwirken unverändert silbrig. Fühle mich leicht veräppelt und bin froh, nur 50 Kronen für die Farbe ausgegeben zu haben, weil sie einen Transportschaden hatte, es war etwas Farbe aus dem Deckel ausgetreten. Meine Lilaspülung hat genauso viele Pigmente, glaube ich. Pfft.

Ich bin diesen ganzen Scheißes so müde.

2 Gedanken zu “Tag 1705 – Corontäne Tag 32.

  1. Sunni schreibt:

    Ach, irgendwann geht auch das vorüber. Man muss sich eben an den großen Vorbildern orientieren (to whom it concerns! YES!) Wenn es nur nicht so anstrengend wäre, so toll und gut und wunderbar zu sein….Viel Glück für die Krankenhausunternehmung!

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s