Tag 1769 – Gebucht.

Flug und Zug zu meiner Oma gebucht. Mit Ansage in die Quarantäne. Tjanun.

Beim Kindergeburtstag von spontanem Gewitter überrascht worden. Deshalb nass geworden, aber ich liebe Sommergewitter trotzdem.

Herr Rabe war beim Sommerfest seiner Firma und kam grad erst wieder. Ich bin jetzt sehr müde.

Ich lieb die Kinder immer umso mehr, wenn ich zwei Stunden mit einem halben Kindergarten verbringen „durfte“. Herrje.

2 Gedanken zu “Tag 1769 – Gebucht.

  1. Sunni schreibt:

    Dieser Lerneffekt ist NIE zu unterschätzen! – Haben Sie ein risikoarme Reise und seien Sie glücklich, dass es geht. Sehr gut, für beide Seiten, sehr, sehr gut. Ich denke an Sie, weil ich weiß, wie solche Reisen sind.

    Gefällt mir

    • RollingKiesel schreibt:

      Ja, man fährt mit pochendem Herzen und Klos im Hals, seltsam unruhig… und dann wird man später ganz ruhig und schwört sich, sich nie wieder über die falschen Dinge zu ärgern. Ihre Oma wird sich sehr freuen und man ist überrascht, welche Eigendynamik solche Gespräche haben können und ja, auch wieviel dennoch gelacht wird. Alles Gute!

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Sunni Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s