Tag 2299 – Sicher auch alles falsch.

Alle Mühen waren vergebens und jetzt liege ich hier auf dem Sofa, mit Muffin auf dem Bauch, der zu schwach ist, auch nur den Kopf zu heben oder die Beine zu bewegen. Den Päppelbrei lässt er seit heute morgen einfach aus dem Maul laufen. Gestern hatte er schon einiges an gekautem Zeug im Mund, das er wohl nicht geschluckt hat. Ich mache mir schlimmste Vorwürfe, weil das sicher alles meine Schuld ist, weil ich hätte zusehen müssen (wie???), dass er von dem eigentlich alle Schweinebedürfnisse abdeckenden Futter (Heu, Check, reichlich frisches Gemüse, Check, keine Pellets, Check) die richtigen Dinge frisst oder sich mehr bewegt oder was weiß ich. Das Dimeticon hätten wir früher besorgen können und öfter geben. Mindestens hätte ich heute nicht so lange schlafen müssen, dann hätten wir es zum Tierarzt geschafft und der hätte diese Quälerei beenden können. Jetzt bade ich das halt aus, indem ich versuche, wenigstens jetzt ganz am Ende da zu sein, damit Muffin nicht ganz allein sterben muss. Zu den anderen zwei wollte ich ihn nicht setzen, weil ich keine Ahnung habe, wie Meerschweinchen mit kranken Meerschweinchen umgehen. Im besten Fall ignorieren sie ihn und dann hat er da auch nichts von, dachte ich. Denke ich. Aber das ist sicher auch falsch.

Das hier ist der Grund, weshalb ich keine Kleinnager mehr wollte. Überhaupt Haustiere. Man hängt sein Herz dran und steckt Arbeit und Geld rein und am Ende sterben sie qualvolle Tode* und man kann nichts machen außer gegebenenfalls früh genug erkennen, dass das nichts mehr wird und dem Tier schlimmeres ersparen.

Es tut mir wirklich leid, Muffin.

___

* meine Ratten starben alle an diversen Tumoren, bzw. wurden wegen solchen eingeschläfert als es wirklich nicht mehr ging.

___

P.S. während ich die Tags setzte, hörte ich das letzte Schnappen nach Luft und ich glaube, jetzt hat er es endlich geschafft. Mach’s gut, Muffin.

5 Gedanken zu “Tag 2299 – Sicher auch alles falsch.

  1. 😢 Ja, es geht jedesmal ans Herz. Aber Muffin hatte bei euch das beste Meerschweinchenleben. Artgerecht und du warst bei ihm bis zum Schluss. Das Leben ist nun mal eine komplizierte und sensible Sache. Eigentlich ist es erstaunlich, dass es in so vielen Fällen so gut funktioniert.

    Machs gut, Muffin! 🍃

    Gefällt 2 Personen

  2. Sunni schreibt:

    Das kann nur jemand verstehen, der auch sein Herz an ein Tier gehangen und es dann verloren hat! Und es tut mehr weh, als man sagen kann. Auch wenn andere meinen „Es ist doch NUR ein Tier…“ Das war genau der Grund, warum wir uns nach Hasen, Meerschweinchen und einer Katze nie mehr für ein Haustier entschieden haben.
    Muffin hat es gut gehabt, und es war jemand bei ihm, als er nicht mehr konnte. Und nein, Sie hätten nichts besser machen können! Nein! Herzlich, Sunni

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s