Tag 2728 – Vorletzter…

Ferientag für mich. Seufziseufz. Diverses getan, das meiste war auch wirklich nur für mich (Sport, unter anderem, bin ein bisschen raus, aua). Am Ende des Tages habe ich noch einen Ausflug in die Hauptstadt gemacht und war beim Gynäkologen, so einem richtigen echten Facharzt. Das bezahle ich privat (und das ist wahrlich kein Schnäppchen), damit ich nicht mit recht spezifischen Uterus- und Menstruationsplagen zum Hausarzt muss, der ja zur Zeit auch nur eine Vertretung auf der nach wie vor vakanten Stelle ist. Mit dem habe ich heute nur telefoniert und um Tabletten für Pippi gebeten, damit sie nicht mehr diesen ekligen Saft nehmen muss. Das war kein Problem, nur ist der arme Hausarzt so dermaßen hörbar erkältet, dass ich mir nur mit Mühe verkneifen konnte, zu bemerken, was er überhaupt bei der Arbeit mache. Der Hausarztvertreter ist halt auch noch ziemlich jung, ich schätze so um die 30, da kicken irgendwelche mütterlichen Instinkte. Wobei – ich sag sowas auch zu meinem Kollegen, und der ist knapp 20 Jahre älter als ich. Vielleicht ist es irgendwas anderes, vielleicht möchte ich einfach nicht von kranken Menschen umgeben sein, die sollen gefälligst leise zu Hause leiden? Auch plausibel, so evolutionär betrachtet.

Ansonsten nichts Neues.

Ein Gedanke zu “Tag 2728 – Vorletzter…

  1. sunni schreibt:

    Gleiches hier, aber im mehr oder minder direkten Kontakt, zum Glück noch immer mit Maske (wir, bei solchen Auftritten). Wie kann man gezielt in ein Neujahrskonzert des Staatstheaters gehen mit 500 Besuchern und rotzt und hustet, als ob das Innnere nach außen kommt? Ich werde es nie verstehen.Verdirbt allen den Spaß, und vor allem stört es so furchtbar, dass man am liebsten sofort gehen würde.Die armen Musiker, die dabei spielen müssen und das mit ertragen. War nicht nur einer, es waren mindestens 20…Und ca 480 ohne Maske.nun denn…Gute Besserung für Pippi!

    Like

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s