Tag 1620 – Game changer.

Es ist der 28. Tag meines Zyklus und ich hatte kein PMS. Nichts. Nada. Und woran liegt das?

An der Pharmaindustrie. An den schlauen Menschen, die sich bestimmte Wirkstoffe ausgedacht zusammengekocht haben. An den anderen schlauen Menschen, die diese Wirkstoffe auch mal anders als man das sonst so tut ausprobiert haben, dazu sogar Studien gemacht haben und herausgefunden haben, dass das nicht nur eingebildete Placebo-Effekte sind.

Und deshalb nehme ich jetzt die letzten 7-10 Tage meines Zyklus ein Antidepressivum. Das ist sicher nicht für jede*n und die Nebenwirkungen sind nicht so ganz ohne aber mit langsamem Anfang und Tablette am Nachmittag nehmen, damit ich nicht mittags vorm Rechner einschlafe lässt sich das für mich sehr gut aushalten. Und es ist allemal hundert-, ach, tausendmal besser als das PMDS. Ich bin so froh darüber, dass ich dem Arzt rosenbeduftete Liebesbriefe Danksagungskarten schicken will, auf denen ich an Zyklustag 26 lachend mit meinen Kindern über eine Blumenwiese tanze, so ähnlich wie man das auf Entbindungsstationen oft hat.

Was für eine Erleichterung.