Tag 1422 – Ferientag 3.

Tag im Schnelldurchlauf:

  • Michel zu Freund B. gebracht. Pippi freundet sich gaaaanz laaaangsam mit Golden Retriever Alva an. In Zeitlupe. Heute, nach fast einem Jahr, hat sie sie zum ersten Mal aus eigener Initiative angefasst.
  • Versucht, in Eidsvoll eine Waage aufzutreiben. Gescheitert. Beschlossen, dass Pippi über 15 kg wiegt.
  • Einen Kindersitz bestellt. Es mir dabei ganz einfach gemacht und alle Erkenntnisse und Entwicklungen auf dem Gebiet der Kindersitze Klasse 2/3 der letzten dreieinhalb Jahre links liegen gelassen und den gleichen Sitz, den Michel hat, in rot bestellt. Mit dem sind wir nämlich sehr zufrieden und man muss ja echt nicht dauernd das Rad neu erfinden.
  • Mit Pippi, meinem Bruder und dessen Freundin in den Ort spaziert, einen Kaffee getrunken und Eis gegessen, immer in grade noch so Reichweite des Inns, in das mein Bruder und ich drei Dark Detectors geworfen hatten. Hin und wieder was befreit, ansonsten unterhalten und Pippis Nase geputzt.
  • Zu Hause Michel vor der Tür getroffen, der grad nach Hause gebracht worden war und sich wunderte, wo wir sind (die Mutter von B. war auch noch da, nicht dass Sie sich wundern).
  • Nochmal losgedüst, Veggiepølse kaufen.
  • Einkauf in Empfang genommen.
  • Geschminkt (ja, die Reihenfolge war heute etwas seltsam)
  • Von den Kindern verabschiedet (Hurra!)
    Herrn Rabe zum Essen getroffen.
    Mittelgut gegessen.
  • Eine Brilliant-Event-Tour gemacht, bis die Spell Energy alle und Herr Rabe genervt war.
    Bett.

In Echtzeit war das alles zusammengenommen tagesfüllend und überaus entspannt. Ich mag das, nicht allzu viel vorzuhaben und dann ganz überraschend doch mehr zu schaffen.