Tag 535 – Kjempebra jobba, altså!

Gestern ging mir beim Starren auf Pyrimidinbasen ein Licht auf. Und dann noch eins. Und dann noch eins. Dann war ich so aufgeregt, dass ich vergaß, dass Michel Schwimmkurs hat und bin nur dank halsbrecherischer Fahrt* mit dem blauen Blitz (meinem Fahrrad) nicht total zu spät gekommen sondern nur fünf Minuten. 

Heute musste ich dann aber wirklich, wirklich, WIRKLICH trotz krankem Kind mit selbigem zur Arbeit fahren, um mit meinem Chef zu besprechen, was ich mir ausgedacht habe. Sonst wäre ich vermutlich bis morgen geplatzt. Das war dann so aufregend, dass ich mich schon im Vorfeld mit Kaffee begoss, und auch Pippi (der es schon viel besser geht) wollte nicht so recht schlafen. Aber egal. Mein Chef kennt mich ja schon ne Weile und der kennt auch meine Kinder, so ne Rotznase auf dem Schoß stört ihn nicht so. Ich breitete also all meine (schlecht) selbst gemalten Strukturformeln auf seinem Besuchertisch aus, und die Reaktionsgleichungen, und die ausgedruckten Artikel mit noch mehr Strukturformeln und Reaktionsgleichungen und Methoden. Dann unterbreitete ich ihm souverän mit Kaffeefleck und Rotzi-Pippi meine Theorie. Wir redeten über Elektronendichten und so Zeug und mir brach nicht der Schweiß aus (gut!), er bestätigte meine selbst gemachten Gedanken, googelte ein bisschen und Google bestätigte einen weiteren meiner selbst gemachten Gedanken, dann malten wir ein bisschen gemeinsam einen möglichen Versuch auf, es gab eine kurze Diskussion, welche modifizierten Purinbasen denn nun wohl die Reverse Transkription blockieren würden und ich konnte aus dem Gedächtnis herleiten, welche das wohl sein müssten und es wurde wieder gegoogelt und das bestätigt und dann war ich schon sehr zufrieden mit mir. 

Als Belohnung darf ich jetzt das Experiment genau so machen und als beste Belohnung überhaupt sagte mein Chef: „Das ist ein richtig gutes Experiment. Eine sehr elegante Methode. Wenn das was wird, können wir das direkt veröffentlichen. Kjempebra jobba, altså!“. Das letzte kann man als „Supergute Arbeit!“ verstehen und dürfte somit das höchste Lob sein, dass man von einem Norweger bekommen kann. 

Vielleicht bin ich doch gar nicht so schlecht in Chemie. Und vielleicht bin ich auch nicht die schlechteste Doktorandin der Welt. 

Danach führte ich ein etwas lustiges Gespräch mit meiner ebenfalls deutschen Kollegin über Mäuseorgane. 

Ich: „Habt ihr auch brain?“

Sie: „Hmm, ich weiß nicht ob wir noch total brain haben. Wir machen das ja immer klein. Auf jeden Fall haben wir hypothalamus, frontal lobe und hippocampus.“

Ich: „Ach das passt schon, im Zweifel kann man das ja auch poolen.“

Sie: „Ja, sonst haben wir auch noch ein paar komplette brains im freezer. Die musste dann halt erst disrupten.“

Mein Antrag auf das Reisestipendium wurde bewilligt! Hurra! Damit reise ich jetzt auf Kosten der Norwegischen Vereinigung der Biochemiker nach Kalifornien, statt auf Kosten meines Projektgelds und kann ein paar mehr Experimente machen. Oder werde einen Tucken länger bezahlt werden können. 

Doch, doch, heute bin ich recht zufrieden mit mir. Und Sie können in den nächsten Wochen und Monaten verfolgen, wie ich mich total davor ekle, ein Mäusegehirn zu pürieren, wie das selbst ausgedachte Experiment vermutlich drölfzig mal schwieriger ist, als ich bisher so denke und wie ich ganz alleine nach Amerika fahre! Huiiiii, so aufregend! 

*Ich weiß übrigens nur wegen Little Q.s Fahrradführerschein, wie man richtig durch Kreisverkehre fährt. Als ich den Fahrradführerschein gemacht habe (mit acht, also vor ca. 500 Jahren), hatten wir ja nix, nichtmal Kreisverkehre. Grüße und Danke in die Schweiz!

4 Gedanken zu “Tag 535 – Kjempebra jobba, altså!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s