Tag 906 – Stoffkaufeskalation.

Heute war ich beim Meeting unserer engeren Arbeitsgruppe (Proteomics and genome dynamics, falls Sie das immer schon mal wissen wollten) und es passierten die beiden folgenden sehr unangenehmen Dinge:

  1. Mein Chef sagte, welche Opponenten ich haben werde und meine eine Kollegin platzte heraus, wie schrecklich sie die Opponentin findet. Dann ignorierte sie geschickt, dass ich immer röter wurde und immer mehr Übersprungshandlungen die anfänglichen Witzchen ersetzten und zog geschlagene 10 Minuten darüber her, was für eine schreckliche Person und vor allem was für eine grottenschlechte Wissenschaftlerin diese Frau sei. Herrje. Meine Defense wird ein Heidenspaß, eventuell muss vermieden werden, dass sich diese beiden Damen vor dem „Bestanden“ begegnen.
  2. Mein Chef sagte vor versammelter Mannschaft „… Frau Rabe, have you been working on the presentation?“ und ich so… „Well, I have been preparing…“ Was stimmt, denn ich weiß, was ich anziehen werde und mein Make-Up steht.

Sie dürfen darüber gerne lachen. Ich lache auch. Aber es ist bei mir so: Ich prokrastiniere jetzt gerade das Vortrag erstellen mit diesen anderen Dingen, die ja auch sein müssen. Da ich kein Kostüm oder gar einen Hosenanzug kaufen möchte, den ich nie wieder anziehen werde, möchte ich selbst was nähen. Ich schwanke noch ein bisschen zwischen einer Rock-Bluse-Kombi und einem recht schlichten Kleid, werde aber in jedem Fall beides nähen, denn ich werde ja auch voraussichtlich irgendwann mal Vorstellungsgespräche haben, vielleicht über mehrere Runden, da ist es nicht schlecht, mehr als ein Outfit zu haben. Da ich aber ja eher selten elegante Dinge nähe, erforderte die Wahl der Schnitte einiges an Recherche und Herumfragen. Aber jetzt bin ich soweit, dass ich sowohl für die Verteidigung an sich als auch für die Party danach Schnittmuster ausgesucht/vorgeschlagen bekommen habe und heute habe ich die, die nicht auf anderem Wege zu mir kommen, bestellt. Hurra. Für den Abend werde ich das nähen, was zuerst hier ankommt (die Muster gab es nicht als Download), da habe ich aber, ebenfalls heute, den Stoff gekauft, den ich schon lange dafür im Kopf hatte. Für die Defense habe ich den Schnitt für das Kleid schon als Download da und eben habe ich ziemlich viel Geld für einen Merinowollstoff (200 g/m^2, also nicht so Unterwäsche-Qualität) ausgegeben, der hoffentlich so schön ist, wie er auf den Bildern aussah. Für eine Bluse habe ich einen Stoff im Kopf, den ich gern mit einem blauen Rock kombinieren möchte, aber da ist mir noch kein passender Stoff ins Auge gesprungen. Egal, das kommt noch. Grau ginge auch, oder auch rot. Oh, ein roter Rock! Ohhhh! (Sie sehen, ich habe tausend Ideen. Nicht alle sind 100% seriös, aber mei, meine Opponentin ist die schlechteste Wissenschaftlerin der Welt, who cares.)

Und falls Sie irgendwo petrolfarbene oder flaschengrüne Spitze sehen, dann schreien Sie bitte ganz laut, ja?

Hoppla, da fällt mir ein: wo sind denn meine Brautschuhe wohl? Die würden sehr gut zu dem Partykleid passen. Hmm. (Ich hab doch nicht meine Brautschuhe weggeworfen, oder? Nein. Sicher nicht.)

___

Auto-Lobhudelei: Aus dem Warenkorb mit dem Merinowollstoff doch ganz viel wieder rausgeräumt. Entscheidungen getroffen. Dem Chef vom gestrigen Meeting berichtet und mich nicht wieder total in Rage geredet. Nahezu souverän den Ausbruch meiner Kollegin überstanden und sie hinterher gefragt „but why didn’t you say anything???“ und das mit ihr geklärt.

6 Gedanken zu “Tag 906 – Stoffkaufeskalation.

  1. Möwi schreibt:

    Augenrollen über die Kollegin. Und ich würde ja so langsam echt gern mal mehr Bilder vom Selbstgenähten sehen, oder zumindest wissen, welche Schnitte geplant sind… Bin gar nicht neugierig, ;-) Ich beende damit für heute meine eigene Nähsession – und freue mich über den zauberhaften kleinen Stapel, der mich nach meiner letzten Stoffkaufeskalation aus dem Regal anlächelt… Haben Sie es gut, ich freue mich auf Nähresultate! ^_^

    Gefällt 1 Person

  2. Sunni schreibt:

    Ich sags mal so:Das Wesentliche an der Verteidigung steht. Alles andere kommt dann, irgendwie. Und:KEINEN roten Rock, psychologisch gesehen, mal so gesagt..nein. Alles andere sehr schön!Ich musste echt herzhaft lachen.

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn mit „irgendwo“ wirklich ganz irgendwo gemeint ist, empfehle ich Chrisanne-Stoffe. Nicht auf die Preise schauen, aber die Stoffe sind wirklich toll.
    Petrol ist grade nicht in Mode, sehe ich – aber ist emerald nahe genug an Ihrer Vorstellung von flaschengrün?

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s