Tag 956 – Ist noch nicht vorbei.

Soeben habe ich meine erste Bewerbung als Dr. Rabe abgeschickt. Noch grade so fristgerecht. Und schnell zusammengekloppt. Aber eine unwiderstehliche Stelle, in Oslo, und quasi genau das habe ich schon gemacht, nur mit weniger Verantwortung, deshalb hab ich ja diesen bekloppten Titel überhaupt angefangen. Also musste ich da wirklich dringend meinen Hut noch schnell in den Ring werfen. Ansonsten hatte ich Freitag ein Interview bei der Kröte und naja, lief halt so gut es laufen konnte, vermutlich kaufen sie mir nicht ab, dass ich das Jahr wirklich bleibe, das war aber auch nicht mein selling point und ich war da ehrlich: ein paar halbwarme Eisen sind in ein paar Feuern und zwei (jetzt drei) der Stellen wären von der Sorte „Ich lasse alles stehen und liegen und ziehe um“. An Erfahrung muss es mir bei der Stelle erstmal wer gleichtun und ich glaube nicht, dass sie da wen haben.

___

Ansonsten waren wir heute beim nationalen Waffeltag auf der Rønningen-Hytte und, naja, die 3 km einfacher Fußweg hin waren für alle U10 und Ü50 nicht so ganz einfach. Zurück, mit Waffeln und Kaffee im Bauch, ging es dann aber. Das wenige Genörgel auf dem Rückweg haben wir dann abends mit Pizza gefeiert*, das war schön.

___

Michel kam heute morgen um halb neun (neuer Zeit**) ins Schlafzimmer getapst und schreiflüsterte „PAPA! Papa, weißt du was? Ich hab die ganze Nacht in mein‘ eigen‘ Bett ‚eschlafen!“. Das war schon sehr niedlich. Also beides – die Tatsache an sich und die Aufregung, mit der er diese Nachricht überbrachte.

___

Auto-Lobhudelei: Achja, achja, das Durchwurschteln geht weiter, ne? Und knapp 10.000 Schritte laut Handy***.

___

*Falls Sie mal den „Perfekte Pizza„-Teig machen, aber mit Übernacht-Vorteig mit ca. 0,5 g Hefe, und dann morgens vergessen, die restliche Hefe reinzutun: das geht überraschend gut. Bisschen sehr unlocker ist der Pizzaboden dann, aber durchaus gut essbar.

**Ich hasse es ja, aber das ist ja kein Geheimnis und ich beschränke das Nörgeln auch auf diesen Satz, versprochen.

***Ich bin mir fast sicher, dass das bei den Schritten lügt. Herr Rabe hat mir einen Gutschein für eine Smartwatch oder einen Fitnesstracker geschenkt, ich werde das also vermutlich demnächst herausfinden und dann kann sich das Handy aber mal warm anziehen, ey!.

6 Gedanken zu “Tag 956 – Ist noch nicht vorbei.

  1. Sunni schreibt:

    Daumen sind gedrückt für Oslo und alles andere. Und sonst klingt das schon ganz gut. Und mehr als „ganz gut“ wäre jetzt auch sehr vermessen. Und das Handy…das soll sich schon mal sehr warm anziehen 🙂 GlG

    Gefällt 1 Person

  2. Irene schreibt:

    Ich bewundere dich für deine Beharrlichkeit beim Bewerben, auch wenn du natürlich dafür unter Druck stehst. Ich bastle seit 10 Tagen an EINER Bewerbung, noch dazu für meine Fast-Traumstelle.
    3 km sind für Ü50 ein Problem? Ich bitte dich! Ich bin Ü50 und gestern 10 km gejoggt. Okay, 6 km in Intervallen gejoggt und 4 stramm gewandert. Zurück habe ich dann nur noch 4 km gehend geschafft und bin schliesslich auf den Bus umgestiegen. (Mein Mann, Ü60, ist in der gleichen Zeit 40 km geradelt…)
    Für die U10-Fraktion hilft vielleicht der Spruch meiner Kindheit: „Hinter der nächsten Kurve ist bestimmt eine Würstchenbude“ (wir wussten genau, dass dort nie eine war, aber vielleicht war ja seit dem letzten Besuch doch eine gewachsen… also doch lieber nachschauen. Und hinter der nächsten Kurve auch noch *g*)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s