Tag 979 – Arrrrgh!!!

Wenn das kleinere Kind krank ist, ist das ja schon scheiße.

Wenn dann Herr Rabe verspricht, nicht allzu spät nach Hause zu kommen, damit ich trotzdem am Nachmittag und Abend noch lernen kann, ist das nicht so dramatisch.

Wenn dann aber das Kind um vier einschläft, zwei Stunden Mittagsschlaf macht, man selbst beim Lernen eindöst und Herr Rabe um fünf erst wiederkommt, ist das schon wieder nur noch so mittel.

Wenn Herrn Rabe dann um sechs auffällt, dass der Lachs nicht mehr für ist, muss man halt nochmal los, was, da man sich eh schon fühlte wie ein Tiger im Käfig, nicht so dramatisch ist.

Wenn man dann wiederkommt und das kleinere Kind ist wach und brüllt und ist knalleheiß und will ins Bett, ist das ziemlich scheiße.

Wenn dieses Kind dann aber trotzdem nicht schläft, ist das mega ätzend.

Wenn man dann deshalb um viertel nach sieben erst isst und um halb acht loskommt, das große Kind vom Freund abzuholen, ist es schon echt spät.

Wenn man dann um zwanzig nach acht (nachdem man neben dem Kind auf dem Fahrrad hergejoggt ist) erst mit dem Kind zu Hause ist, ist es für das Kind eigentlich schon viel zu spät und das Lernen… wird auch spät. Aber geht noch. Irgendwie.

Wenn dann aber das kleine Kind durch Nurofen wie auf Speed ist und eine geschlagene Stunde lang im Bett einen singen lässt während es an die Wand klopft und mit ihrem Buch rumspielt und Blödsinn macht, dann platzt mir irgendwann der Arsch und ich schreie, das Kind schreit, Herr Rabe muss übernehmen, ich knalle noch ein bis drei Türen und dann gehe ich ins Bett und scheiße aufs Lernen, und vielleicht ziehe ich auch einfach demnächst auf eine einsame Insel.

5 Gedanken zu “Tag 979 – Arrrrgh!!!

  1. Kristin schreibt:

    Ich fühle so mit dir! Wenn Kräfte alle werden und Pläne flöten gehen und überhaupt gefühlt alles aus dem Ruder läuft. Aber ja, wie Sunni schon schrieb, es folgt auf so einen Scheißtag meistens gleich danach einer, der den Mist vom Vortag wieder wett macht. Ich halte dir die Daumen, dass heute dafür alles besser wird!

    LG,
    Kristin

    Gefällt 1 Person

  2. ohmskine schreibt:

    Liebe Frau Dr. Rabe,
    fluchen, Türen knallen, Frust rauslassen, am Telefon Leute vollheulen wie blöd alles ist, ins Bett gehen, am nächsten Tag wieder neu versuchen.
    So mache ich das an solchen Kacktagen.
    Ich fühle mit Ihnen!
    Grüße vom Rhein,
    ohmskine

    Gefällt 1 Person

  3. Bettina schreibt:

    Oh ja, die einsame Insel….da wollte ich auch öfters mal hin….Und – ganz ehrlich : manchmal will ich das heute noch. Aber es ist viel seltener geworden. Sehr viel seltener. Halte durch!!!!

    Gefällt mir

  4. Wenigstens ist heute schon der nächste Tag, ich hoffe, der war etwas besser.
    Nurofen gibts bei uns auch nur zeitlich weit vor oder nach dem üblichen Schlafengehen, ansonsten Party wie beschrieben. Die Steigerung davon wäre noch Salbutamol, aber auch da erzähl ich Ihnen vermutlich nix Neues.
    Also wie gehabt: Weitermachen, alles andere macht auch nix besser.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s