Tag 1222 – Hmmmmmmplöt.

Heute mehr oder weniger unterschwellig über vieles geärgert. Erst morgens die langsamen Kinder, wie können die so unfassbar langsam sein, bitte? Dann Herrn Rabe, der auf meinen Mental Load noch fröhlich draufpackt, dann über Preise von Dingen, Technik, die nicht tut wie sie soll, kaputte Kopfhörer, verschlürte Handschuhe, verpasste Züge, echt schwer abzusägende Bäume, und so weiter und so fort.

Aber auf der anderen Seite hab ich den Baum jetzt abgesägt, hatte wegen des Zugs einen extra Kaffee, die Handschuhe lagen noch im 1. Laden, mein neues Handy hätte für diese Kopfhörer eh nen Adapter gebraucht und da stellt sich die Frage, ob man nicht lieber Bluetooth-Kopfhörer kauft, Herr Rabe frickelt an der Technik (da ist Code auf unserem Fernseher, genau jetzt!), das große Kind wird sich über seine neuen schicken Klamotten sicher sehr freuen, Herr Rabe und ich haben uns ein wenig angemotzt und dann bleiben nur noch die langsamen Kinder. Die müssen halt früher raus.

Wirklich doof gelaufen ist ein Test, den wir heute unternommen haben, ob nämlich Michel allergisch auf die Katze von Nachbarn von Bekannten reagiert, die demnächst umziehen. Wenn nicht, hätte hier ein sehr großer, sehr sehr flauschiger Maine-Coon-Norwegische-Waldkatze-Perser-Kater einziehen können, nun wird er leider zur Wohnungskatze downgegraded. Denn Michel reagierte. Nicht stark, nicht so eindeutig wie auch schon, aber eben schon. Mich macht das sehr traurig, ich möchte doch so gerne eine Katze haben, aber nicht so dringend, dass ich riskiere, dass Michel allergisches Asthma entwickelt. Werde wohl oder übel erst eine Hyposensibilisierung anleiern müssen, die muss dann durch sein muss (dauert halt) und zu der Zeit darf hier keine Katze wohnen. Das ist echt eine doofe Aussicht, zumal ich mir schon gut vorstellen kann, wie auf solcherlei Wünsche hier reagiert wird. Gut, wir könnten die Hausstaubmilbenallergie vorschieben und dass er, wenn wir zu Besuch bei Leuten sind, da nicht schlafen kann ohne Antihistamine. Ich habe echt Angst vor Asthma. Hyposensibilisierung hilft genau gegen die Entwicklung von allergischem Asthma.

Andererseits muss er dann da jede Woche hin, vermutlich in die Poliklinik, eine Stunde Fahrzeit entfernt, zu Praxiszeiten. Hahaha. Keine Katze. Keine Übernachtungen ohne Pillen.

Abends dann aber immerhin noch mal herzlich gelacht über so Aussteiger-Vögel, die Aussteiger-Beratung für nur drülfzig Geld anbieten und sich damit ihr nices Aussteigerleben finanzieren. Top gepflegter Instagramaccount, Smartphone, Reiseblog, beseeltes, „Erleuchteteres“ Geseier inklusive. Joa. Spoiler: funzt so lange prima bis der Typ, der deinen zum mobilen Tiny-Haus umgebauten Bauwagen wegen Motorschaden am diesen ziehenden Dieseljeep von anno dazumal reparieren soll, halt auch erfolgreich aus seinem Angestellten-Hamsterrad ausgestiegen ist und auf der Nachbarinsel nun Aussteigerberatung für drülfzig Geld anbietet. Nachwuchs ist auch keiner da, weil die alle keine Ahnung haben, wie ein Motor funktioniert, weil nach Lesen und Schreiben und vielleicht ein bisschen plusminusmalgeteilt in der Schule ja nix mehr kommt, was irgendeine Relevanz fürs Leben hat und deshalb kann man das mit der Schule ja gleich sein lassen. Merkste selbst, ne?

3 Gedanken zu “Tag 1222 – Hmmmmmmplöt.

  1. Sunni schreibt:

    Oh mit der Katze ist es schwierig, und besonders, wenn man sich ja eigentlich so etwas Flauschiges gewünscht hat. Sensibilisierung machen lassen, ja, ist aufwändig, aber lohnt sich ja in jedem Fall. Und gestern war wohl der europaweite Motztag, hier klirrte auch jedes Wort an die Wand. Wird wieder anders, sind halt die Stolperstellen dieser „ach so besinnlichen Tage“…Und Baum abgesägt ist doch toll, egal wie schwer es ging. Gemacht, erledigt, gut. Herzlich, Sunni, noch immer mit den Glupschern…

    Gefällt 1 Person

  2. Suomitany schreibt:

    Wir lieben Katzen und haben eine Tochter mit Asthma. Und wir haben immer eine Katze. Obwohl beim letzten Allergietest wieder auf Katze reagiert wurde. Aber wir haben das Glück, dass es bisher immer klappt. Ins Zimmer darf sie nicht und im Sommer reagiert Tochter mal ein bisschen, wenn da Pollen im Fell sind und wir haben seit 1 Jahr eine gerettete Katze mit viel Fell. In dem Kater steckt tatsächlich eine norwegische WaldKatze. Echt toll sehen die aus.
    Wir machen übrigens gerade die zweite Hypo. Die erste ging über 3.5 Jahre mit Spritzen gegen Hausstaubmilbe. Nun gegen Gräser mit täglichen Tropfen zuhause. Sehr sehr praktisch. LG Tanja

    Gefällt 1 Person

  3. ohmskine schreibt:

    Sehr geehrte Frau Dr. Rabe,
    ich kann Ihre Enttäuschung verstehen, allerdings halte ich es mit unserem Kinderarzt:
    Bei Allergierisiko sollte man vermeidbare Allergene vermeiden.

    Meine Tochter reagiert neben einer ausgeprägten Tierhaarallergie auch auf Frühblüher- und Gräserpollen. Durch Vermeiden von Tierhaaren (Katzen, Pferde, Kaninchen, alles sehr schade!) und Hyposensibilisierung gegen Frühblüher und Gräser (Seit 4 Jahren, 1x pro Monat) konnten wir die zusätzlich enstehende Hausstaubmilbenallergie vermeiden und das bestehende Infektasthma auf ein erträgliches Minimum reduzieren.
    Sie kann jetzt sogar außerhalb der Pollenflugzeit fast symptomfrei reiten und mit Katzen spielen.

    Demnächst gibt es bei uns dann vielleicht Rennmäuse, die verträgt auch mein multi-allergischer Mann.

    Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s