Tag 1266 – Tschö, Führerschein!

Pippi war heute recht fit. Ja, mit Rotznase, ja, ich musste sie die meiste Zeit tragen, weil sie keine Lust hatte zu laufen, aber so fit, dass ich das triumphale im „Ich bin nicht im Kindergarten, ich bin nämlich KRANK!“ gegenüber der ebenfalls kranken Nachbarstochter deutlich rausgehört hab. Dass sie halbwegs fit war, war gut, weil wir so nach Oslo fahren konnten um endlich meinen norwegischen Führerschein zu beantragen. Den Termin hatte ich gestern noch von 08:15 auf 11:45 gelegt, damit ich nicht um halb sieben mit Pippi los musste und so fuhren wir recht gemütlich in die Hauptstadt. Meine Unterlagen hatte ich ja alle beisammen und ich dachte deshalb auch, dass direkt ein Foto von mir für den norwegischen Führerschein gemacht würde, aber nein. Der Antrag, den ich abgegeben habe, ist gar kein Antrag auf einen Führerschein, sondern nur der Antrag auf einen Tausch des Führerscheins. Nachdem nun meine Daten ins System eingedutzelt sind, mein Führerschein eingezogen wurde und ich einen drei Monate gültigen Ersatzzettel als Fahrerlaubnis bekam, wird nun Norwegen in Deutschland anrufen und checken, dass ich nicht sechstausend Punkte in Flensburg habe, welche Gefährte ich überhaupt fahren darf und so weiter. Das dauert etwa vier Wochen. Und *dann* kann ich, auch wieder in Oslo, die Ausstellung eines norwegischen Führerscheins beantragen. *dann* wird auch ein Foto gemacht. Und die Gebühr bezahlt. Und überhaupt. Und *dann* warte ich vermutlich noch mal eine Weile, bis mir die norwegische Entsprechung der Bundesdruckerei die Førerkort fertig gemacht hat. Die ich dann auch wieder in Oslo abholen muss, weil unsere Dorf-Trafikkstasjon „nur Fahrzeugangelegenheiten“ erledigt.

Das ist alles unerwartet kompliziert und ich bin einfach froh, dass ich nun in Oslo arbeite. Wenn auch, natürlich, nicht so ganz in der Nähe dieser Trafikkstasjon.

Pippi und ich fuhren dann einfach wieder zurück. Auf dem Weg noch ein Croissant und ein Baguette. Wie ich dann so am Bahnhof stand, sah ich eine Autowerkstatt. Da ließ ich spontan einmal nach dem seltsamen und Unheil verheißenden Geräusch schauen, mit dem wir schon seit *hust* Weihnachten *hust* rumfahren. Das Auto hat einen Lagerschaden vorne links. Nichts, von dem einem morgen der Reifen bei voller Fahrt abfällt (das sind meine schlimmen Vorstellungen, die ich bei komischen Geräuschen am Auto immer gleich hab), aber schon was, was bald behoben werden sollte, damit’s nicht noch schlimmer wird und dann am Ende nämlich doch der Reifen abfällt. Montag früh werd ich also das Auto da abliefern, auf dass das neue Lager eingebaut werde. Herr Rabe macht Homeoffice und holt das Auto dann ab, wenn der Elektriker, der passenderweise auch Montag kommt, uns ein paar mehr Steckdosen in Küche und (hoffentlich, pleaaaase!) Bad gebaut hat. Tschö Geld auch. Grüß mir den Führerschein.

12 Gedanken zu “Tag 1266 – Tschö, Führerschein!

  1. Skandinavischer Bürokratie-Spaß – erleben wir hier nebenan auch gerade … Auto registrieren, Führerschein auswechseln, ID-Kort, Bankkonto, Schulen … unendliche Liste. Und bei uns noch spaßiger, weil wir zwar als EU-Bürger aber aus einem Nicht-EU-Land eingereist sind. Ich wünsche hier wie dort reichliches Vorhandensein von Geduld. LG, Nel

    Gefällt 1 Person

  2. https://www.tagesschau.de/inland/fuehrerschein-umtausch-101.html

    Mein alter Lappen wird ja dann demnächst auch aus dem Verkehr gezogen, weil er nicht „fälschunggsicher“ genug ist. Ich habe noch nie von Führerscheinfälschungen als Problem gehört, dass so groß ist, dass man dafür alle 15 Jahre 16 Millionen deutsche Autofahrer mit je 25 Euro zur Kasse bitten muss. Das müssen ja enorme Schäden sein, die der Wirtschaft durch solchen Betrug entstehen …

    In dem Zusammenhang bin ich jetzt plötzlich auch an einer Umwandlung in einen norwegischen Führerschein interessiert. Wo fange ich damit an?

    Gefällt 1 Person

    • Eigentlich ist es super einfach. Du brauchst vorher ein Bostedsattest (via Altinn) und (du trägst Brille, oder?) einen Sehtest von einem „godkjent“ Optiker, das sind aber so gut wie alle. Dann musst du ein Skjema ausfüllen, das ist bei Statens Vegvesen auf der Webseite. Und dann mit Bostedsattest, Sehtest, Ausweis (lange Liste gültiger Ausweise auch auf der Webseite, die akzeptieren aber so gut wie alles) und deutschem Führerschein zur nächsten Traffikstasjon _die Führerscheindienste anbietet_, unsere nächstgelegene tut das zum Beispiel nicht. Ja, und dann bearbeiten die das. Für die Bearbeitungszeit bekommt man eine midlertidlig kjøretillatelse, wenn du die nicht brauchst, kannst du deine Unterlagen auch per Post an Statens Vegvesen schicken.

      Gefällt 1 Person

      • Ich habe das Schema heute in der Firma ausgedruckt, und das stellt mich gleich vor neue Fragen: Als ich den Lappen gemacht habe (1991) gab es diese neumodischen Klassen A, B, C noch nicht. Ich habe noch Klasse 3/4/5. Das kennt das Formular natürlich alles nicht, und ich fürchte, mir geht da was verloren?

        Gefällt mir

      • Das klärt Statens Vegvesen mit… Deutschland (Kraftfahrtbundesamt? Halt denen, die Führerscheine ausstellen.). Vielleicht erst in D anrufen und nachfragen, wie das „übersetzt“ wird.

        Gefällt mir

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s