Tag 1609 – Lustitsch*.

Nun. Comedy-Veranstaltung mit dem gesamten Werk. Vorher Pizza und überraschend große Mengen Sekt für alle. Letzteres war ganz lustig, ersteres… naja, es war schon lustig** aber für mich war auch echt viel Fremdscham dabei. Und das, leider, für alle. Da erzählen zwei mittelalte, weiße, heterosexuelle Cis-Männer Witze und machen sich über alle lustig, die irgendwie den mittelalten, weißen Mann(TM) bedrohen. Es war ein bisschen Selbstironie dabei aber spätestens bei Witzen darüber, dass es ja voll ok ist, homosexuell zu sein, weil man ja tolerant ist und so und dann aber „außer das eine mal wo ich mit dem Kumpel geknutscht hab“ und dann wird SCHOCKIERT GEGUCKT und alle lachen, weil haha, nein, unvorstellbar dass der mittelalte weiße Mann mit einem anderen mittelalten weißen Mann HIHIHI Zwinkizwonki. Ja, nee, da bin ich raus. Ich überlege dann mal, wie man das anspricht. Ist es an der Zeit mich als unbequeme Feministin zu outen?

Ich höre jetzt jedenfalls auf dem Rückweg etwas Guilty Feminist Podcast. Als Antidot.

___

*Witze über andere sexuelle Orientierungen zu machen ist halt genauso lustig, wie Witze über Akzente zu machen. Nämlich gar nicht.

**Auch mein Humor ist von (mittel-)alten, weißen Männern maßgeblich geprägt. Machste nix, kannste aber halt drüber nachdenken und vermeiden, das unkritisch zu bejubeln.