Tag 1549 – Raus!

Ich war heute zum ersten Mal in 6 Jahren Norwegen bei einer niedergelassenen Gynäkologin. Und zum 3. mal überhaupt bei einer GynäkologIN und (wie soll ich das jetzt formulieren ohne dass es sexistisch wirkt) ich möchte bitte wieder zu einem GynäkologEN. Aus Gründen, die viel mit unpassenden und ungebetenen Kommentaren zu meinem Körper zu tun haben, sowie mit Einfühlungsvermögen. Vielleicht sind Männer einfach vorsichtiger, sowohl beim Handwerklichen als auch beim Beratungsgespräch, weil sie es halt nicht nachfühlen können, wie das ist, so als Frau. Jedenfalls Männer, die sich für den Gynäkologenberuf entschieden haben. Jedenfalls die, die ich bisher traf, vs. die Gynäkologinnen, die ich bisher traf, da ist das ein eindeutiger Trend. Aber wie dem auch sei, es war so halb zufriedenstellend, ich bin die Hormonspirale nun los aber was wir mit dem PMS machen, das weiß ich noch nicht. Der Vorschlag der Gynäkologin war, tadaaa, andere hormonelle Verhütung und das kommt für mich wirklich nicht mehr in Frage, ich hätte fast geheult weil sie das nicht zu verstehen schien. Jetzt probieren wir es erst mal ohne alles und wenn ich dann wieder wegen PMS ein Wochenende im Bett liege und weine oder alternativ Blumenverkäuferinnen meine Kinder anbrülle, sehen wir weiter.

Jetzt ganz schnell schlafen. Schon wieder viel zu spät.