Tag 295 – Bssbss, klipplipp

Weitere E-Fahrrad-Recherchen. Ich schwanke zwischen „Ey scheiß was drauf, ich kaufe jetzt das billigste, das ich finden  kann!“ und „Ey scheiß was drauf, ich kauf mir jetzt das Kreidler Vitality Sechspunktdingens, dann ist das Sparkonto eben leer danach!“. Es gibt auch noch die Option ein irgendwie unseriös anmutendes Internetangebot zumindest mal näher zu betrachten. Meine Kollegin K., 1,50 m groß, Inderin und beim Verhandeln sicher aggressiv wie ein Terrier, hat das getan und ist super zufrieden. Morgen werde ich ihres mal Probe fahren. 

Kollegin L. hat einen Fahrradanhänger, den sie verkaufen will. Voll praktisch, dass die zwei Kinder hat, die jeweils ein halbes und zwei Jahre älter sind als Michel. Sie spricht mal mit ihrem Mann wegen eines Preises. 

Um mich schon mal aufs Geld ausgeben vorzubereiten, war ich beim Frisör. Den haben so ungefähr alle meiner Kolleginnen (die auch echt schöne Frisuren haben) empfohlen. Und hachja, doch, also der war wirklich toll. Hach. Frisur ist auch supi gut geworden, dabei hab ich nur gesagt „Um die Ohren muss es kurz, der Nacken auch ganz kurz, nicht (!!!) über den Wirbel stylen, ich will nicht Muttimäßig aussehen und nicht älter als ich tatsächlich bin.“. Jetzt bin ich etwas aufgehellt, aber nicht so extrem wie früher, die Seiten und Hinten ist es ordentlich kurz, oben drauf etwas zackig wuschelig. Morgen mal selbst stylen, das ist ja bekanntlich der Härtetest und dann mehr Fotos machen, bisher habe ich nämlich nur dieses (das, zugegebener Maßen, irgendwie unspektakulär aussieht). 


So zufrieden war ich schon sehr lange nicht mehr nach einem Friseurtermin. Kann aber auch am ausgegebenen Geld liegen, das war nämlich echt mal viel und das gibt ja ein Hochgefühl, was Psychologen Ihnen sicher auch erklären können, ich aber nicht. Ich bin sozusagen nur Betroffene. Hochgefühl-betroffen. 

(Unlustiger Fun-Fact: seit der Schilddrüsensache gucke ich immer extra kritisch auf Fotos auf meine Augen. Da bin ich Hypochonder geworden. Aber ja, so sehe ich eben aus, das ist für mich keine ungewöhnlich große Lidspaltenöffnung. Und dann muss ich immer an den Schilddrüsen-Comic von The awkward yeti denken und dann geht’s wieder. Chrchrchr.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s