Tag 1496 – Nix zu sagen, nix zu erzählen.

Ich bin ein wenig schreibmüde. Der ganze Elan von vor vier, aber auch vor zwei Jahren noch ist weg. Alles kommt mir belanglos vor. Mich macht das traurig aber ich weiß auch nicht so ganz was ich dagegen machen könnte.

4 Gedanken zu “Tag 1496 – Nix zu sagen, nix zu erzählen.

  1. Auch von mir mal zwischendurch ganz liebe Grüße. Ich freue mich einfach immer, von Ihnen zu lesen, ganz einerlei, ob Ihr Leben nun gerade spannend, heiter, belanglos, aufreibend, genial oder auch nervig ist! Alles Liebe!

    Liken

  2. Mamamaj schreibt:

    Ich schließe mich an. Ich les gern hier, auch über (vermeintliche) Belanglosigkeiten. Vielleicht hilft eine Schreibpause, um neuen Elan zu bekommen? Liebe Grüße!

    Liken

Ich freue mich über jeden Kommentar, außer er ist blöd, dann nicht. Außerdem ist jetzt wohl der richtige Zeitpunkt, um Ihnen mitzuteilen, dass WordPress bei jedem Kommentar eine mail an mich schickt, in der die Mailadresse, die Sie angegeben haben und auch ihre IP-Adresse stehen. Müssen Sie halt selbst wissen, ob Sie mir vertrauen, dass ich diese mails von meinen Devices alle sofort lösche, und ob Sie damit leben können, dass WordPress diese Daten auch speichert (damit Sie nämlich beim nächsten Mal hier einfacher kommentieren können).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s